Weitere Stärkung der Freiwilligen Feuerwehr

Die Feuerwehr erhält in den nächsten zwei Jahren ein neues Feuerwehrgerätehaus:

Die gewachsene Wehr und gesteigerten  Sicherheitsanforderungen machen einen kompletten Neubau am bisherigen Standort "Alter Markt" dringend erforderlich.Die Investitionskosten wurden mit 5,7 Millionen Euro veranschlagt. Derzeit laufen die europaweiten Ausschreibungen für die weiteren Planungsleistungen.





Brandschutzbedarfsplan

Unsere Hövelhofer Feuerwehr ist organisatorisch gut aufgestellt. Der Feuerwehrbedarfsplan hervorragend schafft Sicherheit für die Hövelhofer Bevölkerung. jede Einsatzstellen ist innerhalb von 8 Minuten vom Standort "Alter Markt" oder vom Feuerwehrdepot "Schierbusch" erreichbar.

 



Sie verfügt über eine hervorragend ausgebildete junge Wehrführung. Danke dem 21-jährigen Dienst von Peter Kesselmeier und viel Glück der neuen Leitung mit Sebastian Linen sowie seinen beiden Stellvertretern Max Rempe und Patrick Falkenrich.



In den letzten Jahren wurde unter anderem in einen Rüstwagen, eine neue Feuerwehrdrehleiter, einen Einsatzleitwagen und ein Löschfahrzeug investiert:

Im April 2020 wurde das neue HLF (Hilfeleistungsfahrzeug) für rund 500.000 Euro in Betrieb genommen:



Auch die enge Kooperation mit dem Bauhof ist wertvoll und schont andere Arbeitgeber z.B. bei Öleinsätzen.  Die enge Kooperation mit der Feuerwehr zahlt sich aus: Das First-Responder-Team unterstützt immer dann, wenn die hauptamlichen Rettungskräfte bereits im Einsatz sind.


Ein neues geländegägniges TLF (Technisches Löchfahrzeug) wurde kürzlich bestellt und steht ab Ende 2021 zur Verfügung.


Ordnungspartnerschaft mit der Polizei


Während meiner Amtszeit haben wir auf freiwilliger Basis einen gemeindeeigenen Mitarbeiter für die Sicherheit unserer Einwohner eingestellt, der am Wochenende von einem privaten Sicherheitsdienst begleitet wird. Er kooperiert eng mit der Polizei und fährt insbesondere am Wochenende in den Abend- und Nachtstunden durch Hövelhof, um auffällige Personen ausfindig zu machen und anzusprechen. Er spricht Platzverweise aus und kontaktiert im Ernstfall die Polizei. Dabei wirkt er möglichst deeskalierend. Durch seine Präsenz konnte die Zahl der Gewaltdelikte in Hövelhof deutlich vermindert werden. Daran möchten wir festhalten!

Notarzt und Rettungsdienst vor Ort

 
Für die notärztliche und rettundsdienstliche Versorgung können wir in Hövehof dankbar sein. Die Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin und der Malteser Hlfsdienst sowie beim Sanitätsdienst auch das Deutsche Rote Kreuz sind hier für uns tätig. Sekunden, die sich im Ernstfall auszahlen! Wir werden die Kräfte weiter unterstützen.



Danke an dieser Stelle an alle Einsatzkräfte, die sich für die Sicherheit in Hövelhof einsetzen.